Kontakt

Stadtverwaltung Herbrechtingen
Lange Straße 58
89542 Herbrechtingen
Telefon (0 73 24) 955-0
Fax (0 73 24) 955-12 12

Öffnungszeiten

Die Regelöffnungszeiten der Stadtverwaltung sind wie folgt:

vormittags:
Montag - Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
nachmittags:
Montag, Donnerstag
14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch
14.00 - 18.00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Aktuelle Baustelleninformationen / Geplante Baumaßnahmen

Umleitungen, Straßensperrungen, 
Beeinträchtigungen durch Baustellen, etc...
Hier finden Sie die Informationen unserer Bauabteilung.

Aktuelle städtische Baustellen in Herbrechtingen:

Modernisierung ländlicher Wege
Die Stadt Herbrechtingen hat im Rahmen des Förderprogrammes „Nachhaltige Modernisierung von ländlichen Wegen“ einen Zuschuss beim Land Baden-Württemberg gestellt.
Insgesamt erhalten 5 Kommunen im diesjährigen Förderprogramm einen Zuschuss von rund   390.000 €, wovon die Stadt Herbrechtingen 100.000 € bekommt. Die finanziellen Aufwendungen sind für die Gemeinden und Städte ohne Unterstützung des Landes kaum leistbar. Der Zuschuss dient der Modernisierung des Feldweges von der Radsporthalle bis zum Bühlloch. Zudem wird ein Weg in Hausen modernisiert.
Die Wege werden zur Holzabfuhr, als Zufahrten der anliegenden Gartengrundstücke und von der Landwirtschaft befahren. Die Wege werden ebenso von Wanderern, Radfahrern, Reitern und Spaziergängern des nahegelegenen Siedlungsgebietes genutzt. Durch die zunehmende Bewirtschaftung und durch die Größe der Landmaschinen hat die Tragfähigkeit der Feldwege sehr gelitten. Ein weiterer Grund des jetzigen Zustands der Wege ist der damalig geringe Schotter bzw. bituminöse Aufbau. Bis zum Ende des Jahres wird die Stadt Herbrechtingen die Arbeiten durch unseren Jahresunternehmer, der Fa. Leonhard Weiss, ausgeführt werden.
Der Feldweg von der Radsporthalle bis zum Bühlloch wird auf einer Breite von 3.50 m bituminös befestigt und erhält links und rechts ein Schotterbankett von jeweils 75 cm. Der Feldweg von Richtung Bissingen nach Hausen wird ebenfalls asphaltiert. Die Arbeiten werden in den kommenden Wochen ausgeführt.
 

Wie bereits angekündigt, beginnen diese Woche die Bauarbeiten am Feldweg 290, von Hausen nach Bissingen, welcher von einer Länge von 80 Metern neu asphaltiert wird. Die Vollsperrung wird vorausichtlich 3 - 4 Wochen andauern. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Baugebiet (BG) Viehweide Nord

Derzeit erfolgt die Erschließung im Baugebiet Viehweide-Nord mit dem Bauunternehmen Scharpf. Im Rahmen der ökologischen Gewässerstrukturverbesserung am östlichen Brenzufer und der Neuanlegung eines Seitenarmes, unter Berücksichtigung der Hochwasserschutzmaßnahmen, wurde die Oberflächenentwässerung genehmigt. Das anfallende Schmutzwasser wird auf normalem Wege dem örtlichen Kanalnetz zugeleitet. Um Kosten einzusparen, musste der Humus auf dem Baufeld zuerst aufgeschoben werden, um das überschüssige Material des Brenzarmes auf die BG Fläche verteilen zu können. Des Weiteren muss eine Umverlegung der Starkstromleitung der EnBW aus dem Baufeld in den Altbestand der Wiedewiesen vorgenommen werden, damit die Humusschicht wieder auf die neuen Grundstücke verteilt werden kann. Als nächste Schritte erfolgen die Straßendammschüttungen, die Verlegung der Kanäle, die Straßenbeleuchtungsleitungen und die Versorgungsleitungen der Technischen Werke Herbrechtingen mit Gas- und Wasser. Daneben erfolgt die Herstellung der Breitbandversorgung durch Vodafone (Unitymedia).

Baustelle in der Milanstraße

Inzwischen haben die Baumaßnahmen in der Milanstraße begonnen.
Der Grund für die Baumaßnahmen sind marode Versorgungsleitungen, aber auch eine Aufdimmensionierung des Kanals von DN 250 auf 400 mm auf eine Länge von ca. 80 m.
Nach Beendigung der vorgesehenen Leitungserneuerung wird eine Grundsanierung der Oberfläche stattfinden. Randsteine, Schachtabdeckungen, Entwässerungsschächte und ein neuer Straßenbelag werden ebenso erneuert. Voraussichtlich dauern die Arbeiten bis Ende dieses Jahres an.
Leider sind bei einer so umfangreichen Sanierung Behinderungen die Anlieger nicht ausgeschlossen. Für diesbezügliche Abklärung möchten wir Sie bitten, mit dem Vorarbeiter der Fa Weiss in Kontakt zu treten.
 
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Lageplan der Baustelle
Klick zur Vergrößerung

Friedhof Wartberg

Im 1. Bauabschnitt werden wir vom Haupteingang in Richtung Braunsburger Steige, ein Drittel der Hauptwege sanieren. Dazu wird ein Teil der Wasserleitung, die zu den Brunnen führt, mit ausgewechselt.
Aufgrund von Verzögerungen dauern die Bauarbeiten noch bis ca. Ende des Jahres an.

Der 2. Bauabschnitt wird nächstes Jahr erfolgen.

Ausbau B 492 zwischen Hermaringen und Brenz

In der kommenden Woche wird das Regierungspräsidium Stuttgart mit dem Ausbau des Lückenschlusses der B 492 zwischen Hermaringen und Brenz beginnen. Der auszubauende Streckenabschnitt beträgt rund zwei Kilometer. Zur Durchführung dieser Arbeiten ist die Vollsperrung des Streckenabschnitts zwischen Hermaringen und Brenz ab Mittwoch den 06.05.2020, bis voraussichtlich Ende 2021 erforderlich. 

Pressemitteilung (162,2 KB)

Umleitung über Niederstotzingen (2,155 MB)

weiträumige Umleitung (5,872 MB)

Die geplante und bereits mehrfach in der Presse diskutierte Umleitung über den Sachsenhauser Weg von Sontheim über Sachsenhausen besteht und kann von Fahrzeugen bis 7,5 t genutzt werden, ist aber nicht als offizielle Umleitungsstrecke ausgewiesen. 

Geplante Baumaßnahmen:

Neubau Regenüberlaufbecken Furthstraße im Ortsteil Bolheim

Nach langem Warten kann die Stadt Herbrechtingen mit erheblichen Zuschussmitteln vom Land Baden-Württemberg eines der letzten Großprojekte zur Gewässerreinhaltung in Bolheim umsetzen.
Funktionsprinzip eines Regenüberlaufbeckens bzw. Stauraumkanals:
Bei Trockenwetter und bei kleineren Regen wird der gesamte Zufluss aus dem Einzugsgebiet Bolheim West direkt zur Kläranlage weitergeleitet. Erst wenn bei Regenereignissen die Zuflüsse über ein bestimmtes Maß hinausgehen erfolgt eine Entlastung in die Brenz. Aufgrund der örtlichen Verhältnisse am bestehenden Überlauf in der Hirschstraße, erfolgt bereits bei kleineren Regenereignissen ein Abschlag in die Brenz. Dies entspricht nicht mehr den wasserrechtlichen Anforderungen. Die bereits gute Gewässergüte der Brenz wird durch den Bau des neuen Stauraumkanals nochmals verbessert.
Das ursprünglich geplante Regenüberlaufbecken wird entgegen der ersten Planungen aus dem Jahr 2013 nicht als Fangbecken, sondern nun als Stauraumkanal in der Furthstraße konzipiert. Vorgesehen ist ein Stauraumkanal mit einem Durchmesser von 1,80 m bei einer Länge von ca. 95 m. Füllt sich der Stauraumkanal bei einem Regenereignis, wird im Anschluss das eingestaute Mischwasser über eine Pumpe an die zentrale Abwasserbehandlung weitergeleitet.
In den folgenden Monaten beginnen wir mit den vorbereitenden Arbeiten. Zunächst wird eine Bodenuntersuchung durchgeführt um die genauen Untergrund- und Grundwasserverhältnisse im Baustellenbereich zu erkunden. Im Anschluss daran erfolgen die Erstellung der Ausführungsplanung und die öffentliche Ausschreibung der Baumaßnahme. Im Herbst wird im Gemeinderat der Auftrag an den wirtschaftlichsten Bieter vergeben. Abhängig von den Witterungsverhältnissen wird mit der Baumaßnahme noch in diesem Jahr begonnen. Da gleichzeitig umfangreiche Leitungsarbeiten durchgeführt werden müssen, bei denen unter anderem eine Wasser- und Gasleitung neu verlegt werden müssen, wird mit dem eigentlichen Bau vermutlich erst im Frühjahr 2021 begonnen. Zuvor wird bei den direkt betroffenen Anliegern ein Beweissicherungsverfahren durchgeführt um mögliche negative Einflüsse während der Baumaßnahme dokumentieren zu können.
Bei geschätzten Baukosten von 1,5 Mio. Euro und einem Landeszuschuss in Höhe von 1,1 Mio. Euro ist der Eigenanteil für die Stadt Herbrechtingen finanziell gut darzustellen.
An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich für die gute Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Heidenheim und den zuständigen Bewilligungsstellen im Regierungspräsidium bedanken.
 


Kontakt

Stadtverwaltung Herbrechtingen
Lange Straße 58
89542 Herbrechtingen
Telefon (0 73 24) 955-0
Fax (0 73 24) 955-12 12

Öffnungszeiten

Die Regelöffnungszeiten der Stadtverwaltung sind wie folgt:

vormittags:
Montag - Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
nachmittags:
Montag, Donnerstag
14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch
14.00 - 18.00 Uhr

oder nach Vereinbarung