Ausbildung bei der Stadt Herbrechtingen

Wir bieten die Chance auf eine vielseitige, praxis- und zukunftsorientierte Ausbildung in verschiedenen Berufen.
Aber auch vor der Ausbildung sind wir schon aktiv. So bieten wir Schülerinnen und Schülern  im Rahmen der Berufsorientierung die Möglichkeit ein Praktikum zu absolvieren um bereits im Vorfeld der Berufswahl mal Rathausluft zu schnuppern.

Ausbildungsstellen

Hier finden Sie unser Angebot an Ausbildungsstellen

Auszubildende der Stadt Herbrechtingen 2019

Bild Auszubildende
Auszubildende Larissa Kludt und Viktoria Blumenröther

Am 1.September dieses Jahres begann bei der Stadt Herbrechtingen ein neues Ausbildungsjahr. Für die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte, Fachrichtung Landes- und Kommunalverwaltung  haben sich Larissa Kludt und  Viktoria Blumenröther entschieden.
Ihre Ausbildung beläuft sich auf drei Jahre und wird sich in einen praktischen Teil und in einen theoretischen Teil gliedern. Im praktischen Teil werden sie alles über das Rathaus Herbrechtingen, seine Abteilungen und dessen Verwaltung lernen und dürfen das Gelernte aus der Berufsschule umsetzen. In der Berufsschule Heidenheim findet der theoretische Teil ihrer Ausbildung statt. Der Unterricht enthält ein umfangreiches und vielseitiges Themenspektrum für die Auszubildenden. 

Bundesfreiwilligendienst bei der Stadt Herbrechtingen

Paolo Grentzius

Im Jugendhaus der Stadt Herbrechtingen sind Interessenten an einem Bundesfreiwilligendienst gerne willkommen.
Hier im Jugendhaus können Jugendliche ab 12 Jahren ihre Freizeit verbringen. Zu den Aufgaben des Bundesfreiwilligen/der Bundesfreiwilligen gehören unter anderem die Betreuung des offenen Treffs im Jugendhaus und den Freizeitanlagen Vohenstein und Fischerbreite, die Unterstützung bei der Durchführung von Hausaufgaben-, Lern- und Bewerbungshilfe, sowie bei der Durchführung und Planung verschiedener Angebote. Auch hilft die/der Bundesfreiwillige bei der Mittagsbetreuung in der Gemeinschaftsschule Bibris und wirkt bei den vom Jugendhaus organisierten Programmpunkten im Ferienprogramm mit. Ein weiterer wichtiger Teil in seiner/ihrer Funktion ist es zudem, als Ansprechpartner/in für die Jugendlichen da zu sein und ihnen auch bei ihren persönlichen Problemen weiterzuhelfen.
Um einen Bundesfreiwilligendienst kann sich jeder bewerben, der sich im Rahmen eines Jahres gerne außerberuflich weiterbilden möchte. Dieser Dienst bietet die Möglichkeit, sich in Bezug auf Selbstständigkeit, Flexibilität, Durchsetzungsvermögen und organisatorischem Geschick weiterzuentwickeln und sich durch kreatives Arbeiten und die Freude am Umgang mit jungen Menschen in ein freundliches und offenes Team einzubringen.